Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Wii MotionPlus’

Wii Remote Plus schon ab November zu haben

21. Oktober 2010 Keine Kommentare
© Nintendo

© Nintendo

Vor kurzem haben wir euch an dieser Stelle über den neuen Controller Wii Remote Plus berichtet. Nun hat Nintendo es endlich offiziell gemacht und angekündigt, dass wir bereits ab dem nächsten Monat in den Genuss der neuen Steuerung kommen.

Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft bringt Nintendo Wii remote Plus auf den Markt und zwar am 5. November. Dabei handelt es sich um einen herkömmlichen Wii Controller, in den der Bewegungssensor Wii Motion Plus eingebaut wurde. Diesen musste man bisher extra auf den Controller draufstecken.

Wii Motion Plus bzw. jetzt Wii Remote Plus sorgt dafür, dass die Bewegungen und Positionsdaten des Spielers noch besser erfasst und übermittelt werden, so dass das Spielvergnügen genauer wird. Viele Entwickler wird dieser neue Standard-Controller freuen, denn im nächsten Jahr sind etliche Spiele mit Wii Motion/Remote Plus geplant, u.a. der neue Zelda-Teil, Tendenz steigend. Ach ja, und in unterschiedlichen Farben ist der Controller auch zu haben.

Zur Information: Nintendo Wii

25. Juli 2010 Keine Kommentare

Nintendo Wii ist eine moderne Spielkonsole. Seit Jahren gewinnen Videospiele an Popularität und werden immer komplexer. Mit der Wii-Konsole wurde von Nintendo die Art und Weise des Spielens revolutioniert. Die Wii-Konsole hat ein kompaktes Design, das zu jedem Fernseher passt. Die Aufstellung kann vertikal oder horizontal sein. Die Konsole ist so groß wie drei DVD-Hüllen und ihr elegantes Design ergänzt ihr Multimedia-Equipment. Weil Wii ferngesteuert wird, kann man die Konsole beliebig aufstellen. Wii vereinfacht das Spielen, macht es aber nicht langweiliger. Die Wii-Fernbedienung macht es auch Eltern und Großeltern möglich, mit den Kindern zu spielen.

Wii Fernbadienung und live-Feeling

Wii-Konsole macht einen weniger zum Spieler – man wird selber zum Teil des Spiels. Jede Aktion, die ausgeführt wird, ermöglicht den “live-Effekt”, da sie so ausgeführt wird, wie im realen Leben. So wird beim Golfen zum Beispiel der Schläger zum Schwingen gebracht. Die Wii-Fernbedienung ist kabellos und reagiert sensibel auf jede Bewegung. Das ermöglicht eine natürliche Spielart. Die realen Bewegungen werden vom ergonomischen Controller in Bewegungen am Bildschirm verwandelt. Nintendo hat mit der Wii-Fernbedienung die vielseitigste Spielesteuerung aller Zeiten entworfen und ist damit der Schlüssel zu einer neuen Welt voller Spaß.

Nunchuk und Verbindungen zur Konsole

Der Nunchuk soll an die Wii-Fernbedienung angeschlossen werden, wenn man gambeln möchte, weil Nunchuk und Wii Fernbedienung in Kombination höchste Präzision ermöglichen. Sie dienen als Schwert und Schild, wie zum Beispiel im Spiel The Legend of Zelda, sind die scharfen Waffen um in Metroid Prime 3: Corruption durch enge Gänge zu kommen und verhelfen einem durch die dunkle Unterwelt von Red Steel. Man kann bis zu vier Wii-Fernbedienungen kabellos mit der Konsole verbinden, alles durch die Bluetooth-Technologie. Die Konsole empfängt dann die Signale aus bis zu 10 Metern Entfernung. Die Wii-Fernbedienung und der Nunchuk verfügen über sehr empfindliche, dreiachsige Bewegungssensoren. Die Wii-Fernbedienung hat noch einen Lautsprecher und einen Erweiterungsanschluss. Als Zeiger kann sie aus bis zu 5 Meter Distanz zum Bildschirm als Zeiger dienen. Die Wii-Fernbedienung verfgt über einen POWER-Schalter, ein Steuerkreuz wie auch die Knöpfe A, B, Minus, Plus, HOME, 1 und 2. Beim Nunchuk findet man einen analogen Control Stick und Knöpfe C und Z.

The Legend of Zelda: Nintendo setzt voll und ganz auf MotionPlus

3. Februar 2010 Keine Kommentare

Zelda Wii by picasa SottiSo wie es aussieht möchte Nintendo die neue Steuerung MotionPlus so schnell wie möglich voran treiben um konkurrenzfähig zu bleiben. Durch MotionPlus werden Bewegungen des Spielers eins zu eins auf die Spielfigur übertragen. Bisher unterstützen nur Wii Sports Resort und Red Steel 2 diese Form komplett.

Dass MotionPlus auch beim neuen Teil von The Legend of Zelda zum Einsatz kommen würde,  ist ja schon länger klar. Doch nun wurde bekannt, dass Nintendo ausschließlich auf MotionPlus setzt. Das heißt um das neue Zelda spielen zu können, braucht man das Zubehör also zwingend.

Auf diese Art und Weise wird das Spielerlebnis aber auch intensiver und wir können es kaum erwarten zusammen mit Link vor dem Bildschirm herumzuhopsen und zu -fuchteln!

Die ersten Bilder zum neuen Zelda sollen auf der E3 2010 vorgestellt werden und vielleicht sind diese ja auch bereits spielbar. Das Game selbst soll noch bis Ende des Jahres auf den Markt kommen. Bis dahin also am besten schon mal mit der neuen Bewegungssteuerung üben… ;-)

“The Grinder” für die Wii: Neue Details

20. Januar 2010 Keine Kommentare

Zunächst müssen wir einmal loswerden, dass es gut tut zu sehen, dass Nintendo für die Wii jetzt auch langsam immer mehr Spiele “für echte Gamer” (ich glaube, ihr wisst, wie wir das meinen ;-) ) auf den Markt bringt. Ein solches soll Ende diesen Jahres kommen und “The Grinder” heißen.

Jetzt wurden mal wieder neue Details zu dem Survival Horror bekannt: Wir befinden wir uns auf einer alternativen Version der Erde. Hier sind Monster, Kobolde, Werwölfe und Co. nicht bloß Gebilde unserer Fantasie. In einem Dorf im Südwesten der USA sind die eher unangenehmen Zeitgenossen zum echten Problem geworden, genauer gesagt, sie haben es einfach übernommen.

Das Spannende an “The Grinder” ist, dass man eine von vier Rollen übernehmen und so das Spiel auch im Koop-Modus zocken kann. Da wäre zum einen Doc, ein Arzt, und sein krasses Gegenteil Hector, der mexikanische Kopfgeldjäger. MJ ist ein junges Mädchen, das als einzige den Angriff der Monster auf ein Studentenwohnheim überlebt hat, und Miko eine japanische Assassine. Diese spannende Mischung soll nun also das Dorf retten bzw. es von den Monstern befreien.

Klingt ja ganz viel versprechend… Optional wird auch Wii MotionPlus unterstützt, wodurch man besser zielen und auch noch ein paar weitere Aktionen besser ausführen kann.

Nintendo Wii: Spielspass in einer neuen Dimension

18. Dezember 2009 Keine Kommentare

Nintendo Wii ist eine moderne Spielkonsole. Seit Jahren gewinnen Videospiele an Popularität und werden immer komplexer. Mit der Wii-Konsole wurde von Nintendo die Art und Weise des Spielens revolutioniert. Die Wii-Konsole hat ein kompaktes Design, das zu jedem Fernseher passt. Die Aufstellung kann vertikal oder horizontal sein. Die Konsole ist so groß wie drei DVD-Hüllen und ihr elegantes Design ergänzt ihr Multimedia-Equipment. Weil Wii ferngesteuert wird, kann man die Konsole beliebig aufstellen. Wii vereinfacht das Spielen, macht es aber nicht langweiliger. Die Wii-Fernbedienung macht es auch Eltern und Großeltern möglich, mit den Kindern zu spielen.

Wii Fernbadienung und live-Feeling

Wii-Konsole macht einen weniger zum Spieler – man wird selber zum Teil des Spiels. Jede Aktion, die ausgeführt wird, ermöglicht den “live-Effekt”, da sie so ausgeführt wird, wie im realen Leben. So wird beim Golfen zum Beispiel der Schläger zum Schwingen gebracht. Die Wii-Fernbedienung ist kabellos und reagiert sensibel auf jede Bewegung. Das ermöglicht eine natürliche Spielart. Die realen Bewegungen werden vom ergonomischen Controller in Bewegungen am Bildschirm verwandelt. Nintendo hat mit der Wii-Fernbedienung die vielseitigste Spielesteuerung aller Zeiten entworfen und ist damit der Schlüssel zu einer neuen Welt voller Spaß.

Nunchuk und Verbindungen zur Konsole

Der Nunchuk soll an die Wii-Fernbedienung angeschlossen werden, wenn man gambeln möchte, weil Nunchuk und Wii Fernbedienung in Kombination höchste Präzision ermöglichen. Sie dienen als Schwert und Schild, wie zum Beispiel im Spiel The Legend of Zelda, sind die scharfen Waffen um in Metroid Prime 3: Corruption durch enge Gänge zu kommen und verhelfen einem durch die dunkle Unterwelt von Red Steel. Man kann bis zu vier Wii-Fernbedienungen kabellos mit der Konsole verbinden, alles durch die Bluetooth-Technologie. Die Konsole empfängt dann die Signale aus bis zu 10 Metern Entfernung. Die Wii-Fernbedienung und der Nunchuk verfügen über sehr empfindliche, dreiachsige Bewegungssensoren. Die Wii-Fernbedienung hat noch einen Lautsprecher und einen Erweiterungsanschluss. Als Zeiger kann sie aus bis zu 5 Meter Distanz zum Bildschirm als Zeiger dienen. Die Wii-Fernbedienung verfgt über einen POWER-Schalter, ein Steuerkreuz wie auch die Knöpfe A, B, Minus, Plus, HOME, 1 und 2. Beim Nunchuk findet man einen analogen Control Stick und Knöpfe C und Z.