Archiv

Artikel Tagged ‘Spielen’

Sommer, Sonne… und Nintendo.

3. Juni 2011 Keine Kommentare

Für wahre Nintendospieler ist es auch im Sommer nahezu unverzichtbar auf ihr Spielvergnügen auch bei einer extremen Hitze zu verzichten. Bein dieser extremen Hitze kann allerdings das Vergnügen ausbleiben, sodass es lohnenswert ist bestimmte Vorkehrungen zu treffen, um auch beim Spielen einen kühlen Kopf bewahren zu können. Hier sind ein paar Tipps für Euch!

Grundlegend für die Bewahrung eines kühlen Kopfes ist ein kühles Getränk, welches griffbereit neben dem Spielgeschehen zu platzieren ist. Insbesondere Eiwürfel dürfen an einem heißen Tag in keinem Getränk fehlen. Da ein Nintendo ein elektronisches Gerät ist, welches nicht mit Flüssigkeit in Berührung kommen sollte, weil es dann ein Defekt erleiden könnte, ist es ratsam eine Flaschengetränk zu wählen. Eine Flasche bietet schließlich den Vorteil, dass man diese fest verschließen kann. Ebenfalls ratsam ist es den Raum möglichst kühl zu halten. Sofern keine Möglichkeit besteht, dass das Spielgeschehen im Keller stattfindet, sollte der Raum möglichst mit einer Klimaanlage oder ausreichend Ventilatoren ausgestattet sein. (Notfalls aus dem Versandhandel noch einen zulegen!)

Ebenso ratsam ist eine luftige Kleidung, die auch beim Schwitzen nicht an der Haut kleben bleibt, zu tragen. Abgeraten wird es das Nintendospielen auf dem Dachboden zu betreiben, da sich hier binnen kürzester Zeit der Treibhauseffekt einstellt. Im Spielgeschehen vertieft besteht hier sogar die Gefahr, dass der Spieler einen Hitzekraft erfährt, den er erst bemerken wird, wenn es zu spät ist.

Der Raum, in welchem der TV und Nintendo steht, sollte am besten abgedunkelt werden. Schließlich könnten die Sonnenstrahlen einen auf den Monitor blenden. Dadurch ist dem Spieler keine optimale Sicht mehr gewährleistet, wodurch seine Spielleistung stark herabgesetzt werden könnte. Dies führt nicht selten zu Wut und verhindert es einen kühlen Kopf bewahren zu können.

Sofern die hier geratenen Bedingungen vom Spieler geschaffen worden sind, dürfte dem ultimativen Spielvergnügen samt kühlen Kopfes nichts mehr im Wege stehen.

KategorienNintendo Tags: , , ,

Nintendo Wii: Spielspass in einer neuen Dimension

18. Dezember 2009 Keine Kommentare

Nintendo Wii ist eine moderne Spielkonsole. Seit Jahren gewinnen Videospiele an Popularität und werden immer komplexer. Mit der Wii-Konsole wurde von Nintendo die Art und Weise des Spielens revolutioniert. Die Wii-Konsole hat ein kompaktes Design, das zu jedem Fernseher passt. Die Aufstellung kann vertikal oder horizontal sein. Die Konsole ist so groß wie drei DVD-Hüllen und ihr elegantes Design ergänzt ihr Multimedia-Equipment. Weil Wii ferngesteuert wird, kann man die Konsole beliebig aufstellen. Wii vereinfacht das Spielen, macht es aber nicht langweiliger. Die Wii-Fernbedienung macht es auch Eltern und Großeltern möglich, mit den Kindern zu spielen.

Wii Fernbadienung und live-Feeling

Wii-Konsole macht einen weniger zum Spieler – man wird selber zum Teil des Spiels. Jede Aktion, die ausgeführt wird, ermöglicht den “live-Effekt”, da sie so ausgeführt wird, wie im realen Leben. So wird beim Golfen zum Beispiel der Schläger zum Schwingen gebracht. Die Wii-Fernbedienung ist kabellos und reagiert sensibel auf jede Bewegung. Das ermöglicht eine natürliche Spielart. Die realen Bewegungen werden vom ergonomischen Controller in Bewegungen am Bildschirm verwandelt. Nintendo hat mit der Wii-Fernbedienung die vielseitigste Spielesteuerung aller Zeiten entworfen und ist damit der Schlüssel zu einer neuen Welt voller Spaß.

Nunchuk und Verbindungen zur Konsole

Der Nunchuk soll an die Wii-Fernbedienung angeschlossen werden, wenn man gambeln möchte, weil Nunchuk und Wii Fernbedienung in Kombination höchste Präzision ermöglichen. Sie dienen als Schwert und Schild, wie zum Beispiel im Spiel The Legend of Zelda, sind die scharfen Waffen um in Metroid Prime 3: Corruption durch enge Gänge zu kommen und verhelfen einem durch die dunkle Unterwelt von Red Steel. Man kann bis zu vier Wii-Fernbedienungen kabellos mit der Konsole verbinden, alles durch die Bluetooth-Technologie. Die Konsole empfängt dann die Signale aus bis zu 10 Metern Entfernung. Die Wii-Fernbedienung und der Nunchuk verfügen über sehr empfindliche, dreiachsige Bewegungssensoren. Die Wii-Fernbedienung hat noch einen Lautsprecher und einen Erweiterungsanschluss. Als Zeiger kann sie aus bis zu 5 Meter Distanz zum Bildschirm als Zeiger dienen. Die Wii-Fernbedienung verfgt über einen POWER-Schalter, ein Steuerkreuz wie auch die Knöpfe A, B, Minus, Plus, HOME, 1 und 2. Beim Nunchuk findet man einen analogen Control Stick und Knöpfe C und Z.