Home > Wii > Wii hält Einzug in Altenheime

Wii hält Einzug in Altenheime

Nur junge Menschen haben Spaß an Videogames. Ein Vorurteil, dass sich so langsam aufzulösen scheint. In diesem Fall hat Nintendo mit seinen etlichen Kampagnen und Spielen um auch andere Spieler an die Konsolen zu locken einen großen Teil dazu beigetragen. Ja, es geht sogar soweit, dass die Konsolen nun als Therapieform eingesetzt werden.

In diversen Altenheimen hat die Wii bereits Einzug gehalten. Am Anfang sind die meisten Senioren noch skeptisch. Doch nach ein paar Aufwärmrunden ist die Angst schnell verflogen. Gerade die Anfängerspiele wie Wii Sports locken immer mehr. Beim Bowling zum Beispiel sind die Bewegungsabläufe nicht schwer und es stellt sich schnell ein Erfolgserlebnis ein.

Die Senioren werden so zu leichter Aktivität angeregt, die neu und aufregend ist und, die sie vor allem zusammen machen können. Zudem werden dabei die geistigen und motorischen Fähigkeiten geschult.

Inzwischen wird die Wii sogar mit Erfolg bei der Behandlung von Demenzkranken eingesetzt. Eine in unseren Augen wirklich tolle Entwicklung!

Und so fing das Ganze in Deutschland an:

KategorienWii Tags:
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks